Direkt zum Inhalt

FAQ

Fahrzeuge, die mit Erdgas angetrieben werden, haben grundsätzlich auch einen Benzintank an Bord.

Für den Gasantrieb sind Zylinderkopf / Ventiltrieb, Kurbeltrieb / Kolbengruppe, Kühlkreislauf, Motorsteuergerät und Katalysator / Abgasturbolader (ATL) optimiert. Dadurch verringert sich sowohl der Verbrauch als auch der Emissionswert.

Die Tanks sind je nach Modell bis zu 50 l groß und platzsparend als Unterflurlösung integriert. Somit wird weder die Variabilität noch das Innenraum- und Ladevolumen eingeschränkt.

Aber Gas ist nicht gleich Gas. Man unterscheidet zwischen Erd- und Autogas. Erdgas besteht hauptsächlich aus Methan und wird zur Speicherung im Tank komprimiert. Daher kommt auch die Bezeichnung CNG (= Compressed Natural Gas). Autogas hingegen wird als LPG (= Liquified Petroleum/Propane Gas) bezeichnet, da es sich um flüssiges Butan oder Propan handelt.

Bei Audi wird das e-gas z.B. aus erneuerbaren Energien, Wasser, CO₂ und Reststoffen generiert. Das macht es zu einem synthetischen, CO₂-neutralen Kraftstoff.

Hier werden die CNG-Modelle, also die mit Erdgas angetriebenen Fahrzeuge, g-tron genannt.

Zur Herstellung des Audi e-gas wird CO₂ der Atmosphäre entnommen und in Treibstoff umgewandelt. Hierzu wird Energie aus Wind- und Solarstrom genutzt, um damit Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu teilen. Der Sauerstoff geht dann an die Luft und der Wasserstoff wird durch Methanisierung zu Audi e-gas.

Europaweit gibt es 3.500 Erdgastankstellen, von denen sich ca. 900 in Deutschland befinden. Hier geht zum Tankstellenfinder:
https://www.erdgas.info/erdgas-mobil/erdgas-tankstellen/tankstellenfinder/

Der CNG-Tankvorgang ist fast identisch mit dem bei Benzin oder Diesel. Ein Zapfhahn wird auch hier am Fahrzeug angesetzt. Anschließend den Startknopf drücken und loslassen/entriegeln sobald der gewünschte Füllstand erreicht wurde.

  • Erdgas ist günstiger als Benzin oder Diesel
  • CNG ist geruchsneutral, sodass beim Tankvorgang keine unangenehmen Gerüche entstehen
  • durch die höhere Energiedichte weißt CNG eine höhere Wirtschaftlichkeit auf
  • CNG ist nicht nur sehr angenehm für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt

In jeder Fachwerkstatt kann man die Wartungen an Gasfahrzeugen durchführen lassen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Inspektionsintervalle oder den Umfängen nicht von herkömmlichen Ottomotoren.

Auch die Hauptuntersuchungsintervalle bleiben gleich. Lediglich die Überprüfung der Gasflaschen erfolgt dann in den herstellerseitig vorgeschriebenen Intervallen.

Wie bei jedem anderen Unfall auch, gilt: Unfallort absichern und den Notdienst rufen. Ersthilfe leisten.

Auch hier gilt, dass keine Unterschiede im Crashverhalten zu herkömmlichen Fahrzeugen zu erwarten sind. Es sei gesagt, dass sich die Gastanks in separaten Vorrichtungen befinden, welche sich am Unterboden unter der hinteren Sitzbank befinden. Zusätzliche Sicherheitsventile sperren die Gasflaschen ab, sodass maximal Restgase aus den Leitungen entweichen können.

Umweltbonus

Wenn Sie sich für ein Fahrzeug mit alternativer Antriebskraft wie zum Beispiel der Elektro-Mobilität entscheiden, tun Sie nicht nur etwas Gutes für die Umwelt, Sie profitieren auch noch von bis zu 4.000,- EUR Umweltbonus.[1]

Der Umweltbonus kann seit dem 2. Juli 2016 geldwert gemacht werden und steht Ihnen sogar rückwirkend bis zum 18. Mai 2016 zu. Volkswagen belohnt Sie beim Kauf von Plug-in-Hybriden mit 1.500 EUR Zuschuss, für reine e-Fahrzeuge sind es 2.000 EUR.

Außerdem können Sie das Online-Formular auf der Website des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ausfüllen, um hier die gleiche Summe nochmals staatlich zu beantragen. Für welches Modell entscheiden Sie sich?

Die gleiche Summe können Sie dann nochmals beim Staat beantragen. Hierzu füllen Sie einfach ein Online-Formular auf der aus. Dabei helfen wir Ihnen natürlich gerne. Und welches Modell zieht Sie elektrisch an?

Mehr Informationen

 
[1] Der Umweltbonus setzt sich zur Hälfte zusammen aus einer vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Referat 422, Frankfurter Straße 29–35, 65760 Eschborn, www.BAFA.de, sowie einer von der Volkswagen AG gewährten Prämie. Die Auszahlung des Anteils des BAFA erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 30.06.2019. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Kontakt

Sie möchten sich individuell zum Thema alternative Antriebe beraten lassen oder eine Probefahrt vereinbaren? Unsere speziell geschulten Verkaufsberater sind gerne für Sie da.

* Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden

nach oben